Termine

,
Jahresprogramm 2019
lesen
20.08.2019, 14:00 Uhr
Bunter Kulturtreff: Strickliesel stricken FERIENPROGRAMM
Der „Bunte Kulturtreff“ findet immer... lesen
27.08.2019, 14:00 Uhr
Bunter Kulturtreff: Strickliesel stricken FERIENPROGRAMM
Der „Bunte Kulturtreff“ findet immer... lesen
30.08.2019, 18:00 Uhr
Film-Freitag in Burghaslach mit "Charlie Chaplin - Slapstick Collection Vol. 1
Kino-Flair in Burghaslach!
... lesen
03.09.2019, 09:02 Uhr
Bunter Kulturtreff: Motivmalerei - Linien mal krumm, mal gerade
Der „Bunte Kulturtreff“ findet immer... lesen
10.09.2019, 14:00 Uhr
Bunter Kulturtreff: Kreativwerkstatt - Geschenketüten aus alten Kalenderblättern falten
Der „Bunte Kulturtreff“ findet immer... lesen
Weitere Termine

Jahresprogramm 2019 zum Download

Aktionstag: "über Zaun und Grenze bewegt!"
22. Oktober 2019

Unter dem Motto „Das Netzwerk über Zaun und Grenze bewegt!“ planen wir im Evangelischen Gemeindezentrum Neustadt a. d. Aisch eine Öffentlichkeitsveranstaltung für alle Bürger*innen.

Ort und Zeit:
im Ev. Gemeindezentrum, Am Schlossgraben 1, 91413 Neustadt a. d. Aisch ab 17:30 Uhr

Die Veranstaltung wird folgende Programmpunkte enthalten:
17:30 Uhr
„NeaWiS“ und was sich dahinter verbirgt
- Vorstellung der Internetplattform NeaWiS („Neustadt a. d. Aisch-Bad Windsheim Senioreninformation“)

17:30 bis 19:00
Präsentationsmesse der ehrenamtlichen Nachbarschafts- und Flüchtlingshelferkreise

Seit 2015 gibt es das Netzwerk „über Zaun und Grenze“. Vieles hat seither uns bewegt, sich bewegt, andere bewegt und sich vor allem weiter bewegt. Das Engagement der ehrenamtlichen Helferkreise in Nachbarschafts- und Flüchtlingshilfen wollen wir im Rahmen dieses speziellen Veranstaltung für alle sichtbar machen!

18:15 Uhr
musikalische Einlage von Bands des Hausenhofs


19:00 Uhr
Vortrag „Gute Pflege ist möglich und finanzierbar“ mit Claus Fussek
(Dipl.-Soz.-Päd. (FH), Pflegeethikinitiative Deutschland
(3,- € Unkostenbeitrag für den Vortrag; weitere Infos siehe Flyer)

Seminar: Digitalisierung im Ehrenamt - neue Medien richtig einsetzen
24. September 2019

Ort und Zeit:
im BayernLab, Bamberger Str. 48, 91413 Neustadt a. d. Aisch von 09:30 bis 16:30 Uhr

Referentin:
Katja Bröckl-Bergner (Seniorenakademie Bayern)

In Zeiten der Digitalisierung wird es auch im Ehrenamt immer wichtiger, sich mit den neuen Medien vertraut zu machen und diese gezielt einzusetzen, um Zielgruppen von Projekten zeitgemäß anzusprechen und einzubinden. Das Seminar stellt die bekanntesten Instrumente im Bereich der neuen Medien vor und zeigt deren Nutzen im bürgerschaftlichen Engagement auf. Die Teilnehmer können hier selbst aktiv werden und den Umgang in der Praxis erproben.
Wenn vorhanden bringen Sie bitte Ihren Laptop, Ihr Tablet oder Smartphone mit. Allen, denen das nicht möglich ist, stehen in begrenzter Zahl auch am Veranstaltungsort Computer zur Verfügung.


Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei! Anmeldungen nimmt das Freiwilligenzentrum bis spätestens 16.09.2019 an ludwig@caritas-nea.de oder 09161-8889 36 entgegen.

Workshop: Ehrenamtliche gewinnen und halten
17. September 2019

Ort und Zeit:
im Freiwilligenzentrum der Caritas, Ansbacher Straße 6, 91413 Neustadt an der Aisch, Seminarraum im 2. Stock von 13:00 bis 19:00 Uhr

Referentin:
Dorothea Hübner (Leiterin Freiwilligenzentrum „mach mit!“)

Mit Ehrenamtlichen professionell arbeiten
Ehrenamtliches Engagement ist der „soziale Kitt“ unserer Gesellschaft. Die „richtigen“ Ehrenamtlichen zu erreichen und zu gewinnen, ist nicht immer leicht. Der Workshop wendet sich an haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus Vereinen, Helferkreisen, Initiativen, Einrichtungen etc. und gibt einen Überblick zum Thema „Freiwilligenmanagement“.

In Beiträgen, Diskussionen und Übungen erfahren die TeilnehmerInnen die Instrumente des Freiwilligenmanagements. Dabei werden Bereiche wie die Erstellung eines Suchprofils, Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit, das Erstgespräch, attraktive Rahmenbedingungen für ein Engagement sowie das Thema „Anerkennungskultur“ bearbeitet.

Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei! Anmeldungen nimmt das Freiwilligenzentrum bis spätestens 05.09.2019 an freiwilligenzentrum@caritas-nea.de oder 09161-8889 19 entgegen.

Workshop: Leiten ohne Leiden
03. Juli 2019

Ort und Zeit:
im Freiwilligenzentrum der Caritas, Ansbacher Straße 6, in Neustadt a.d. Aisch von 17:00 bis 20:00 Uhr

Referent:
Sebastian Zink (Päd. Leiter KEB Ansbach-Neustadt/Aisch)

Ob Sitzungen gelingen, ob sie Ergebnisse produzieren und die Teilnehmer motivieren, oder ob sie eher ein qualvolles Absitzen bedeuten, hängt in hohem Maß an der Leitung und/oder der Moderation. Deshalb braucht es Handwerkszeug, wie Besprechungen gut vorbereitet, zielorientiert und abwechslungsreich gestaltet sowie allen Teilneh-menden Mitwirkungsmöglichkeiten geöffnet werden können.
In diesem Workshop erfahren Sie, wie Sie ihren Werkzeugkoffer an Moderations- und Arbeitsmethoden entsprechend erweitern, wie Sie Sitzungen durch gute Vorbereitung und gezielte Interventionen strukturieren können und zugleich Raum für Kreativität schaffen. Das praktische Einüben sowie Erfahrungsaustausch mit anderen Ehrenamtlichen werden dabei nicht zu kurz kommen.

Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei! Anmeldungen nimmt das Freiwilligenzentrum bis spätestens 29.05.2019 an ludwig@caritas-nea.de oder 09161-8889 36 entgegen.

Workshop: Supervision im ehrenamtlichen Engagement
13. Mai 2019

Ort und Zeit:
im Freiwilligenzentrum der Caritas, Ansbacher Straße 6, in Neustadt a.d. Aisch von 16:30 bis 18:30 Uhr

Referentin:
Christel Randak (Supervisorin und systemische Beraterin)

Sie engagieren sich ehrenamtlich und begegnen dort vielen Herausforderungen? Sie arbeiten in oft provisorischen, nicht immer klaren Strukturen? Sie erleben mitunter die Grenzen Ihres Ehrenamts? Es werden viele Ansprüche und Erwartungen an Sie gestellt?

Bei diesen und anderen Problemen ist die Reflexion der ehrenamtlichen Tätigkeit eine große Entlastung. Eine solche Reflexionsmöglichkeit in einer geschützten Atmosphäre bietet die Supervision.

In diesem Workshop lernen Sie den Ablauf und die Möglichkeiten der Supervision kennen. Nach einer kurzen Einführung wird anhand eines Falles praktisch gearbeitet.

Die Teilnahme am Seminar ist kostenfrei! Anmeldungen nimmt das Freiwilligenzentrum bis spätestens 08.05.2019 an ueberzaunundgrenze@caritas-nea.de oder 09161-8889 36 entgegen.

Austauschtreffen der Nachbarschaftshilfen des Landkreises
09. April 2019

Im Rahmen des landkreisweiten Netzwerkes "über Zaun und Grenze" laden das Freiwilligenzentrum mach mit! und das Regionalmanagement herzlich alle nachbarschaftlich engagierten Initiativen im Landkreis Neustadt a. d. Aisch-Bad Windsheim zum Austauschtreffen der Nachbarschaftshilfen ein.

Gastgeber:
"Für einander da sein“ Neuhof a. d. Zenn

Ort und Zeit:
Neues Gemeindehaus, Schlossstraße 13, 90616 Neuhof a. d. Zenn von 14:30 bis 16:30 Uhr

Programm:
1) Begrüßung und Bekanntmachen der Anwesenden
2) Vorstellung der Themenfelder zum Projekt „Marktplatz der Generationen“
3) kurze Informationen zu Projekten von Netzwerkpartnern von „über Zaun und Grenze“
4) Offene Gesprächsrunde – Austausch, Fragen und Wünsche
5) nach 16:30 Uhr für alle Interessierten ein informativer Rundgang durch Neuhof a. d. Zenn

Bitte geben Sie uns bis spätestens Montag, den 01. April 2019 über Rückmeldung über Ihre Teilnahme an Frau Ludwig, Koordinatorin der Nachbarschaftshilfen, unter der Telefonnummer 09161/ 8889-36 (Di und Fr 8:30 - 12:30 Uhr) oder per Mail an ludwig@caritas-nea.de.

Workshop: Stressbewältigung und Selbstfürsorge
03. April 2019

Ort und Zeit:
im Freiwilligenzentrum der Caritas, Ansbacher Straße 6, in Neustadt a.d. Aisch von 16:00 bis 19:00 Uhr

Referent:
Angelika Graber (NLP-Lehrtrainerin, HP-Psychotherapie)

Wie Stress entsteht und Denken sowie Gesundheit beeinflusst.
Langanhaltender Stress tut weder Körper noch Geist gut. Mal ist es die Arbeit, die Anforderungen daheim, ein ungelöster Konflikt, oder unser Anspruch an uns selbst, der Stress erzeugt. Die komplexen Wechselwirkungen zwischen Körper und Seele lassen sich aber auch gezielt nutzen. Neue Denk- und Verhaltensweisen können ebenfalls Veränderungen im Gehirn hervorrufen, die ihrerseits auf den Körper wirken. Unser emotionales Erleben verändert sich und es fällt uns zunehmend leichter, Anforderungen oder Krisen zu verkraften.
Manchmal wirken Worte wie Medikamente - heilend, entspannend, schmerzlindernd.

Die Teilnahme am Seminar ist kostenfrei! Anmeldungen nimmt das Freiwilligenzentrum bis spätestens 22.03.2019 an ueberzaunundgrenze@caritas-nea.de oder 09161-8889 36 entgegen.

Seminar: Erfolgreiche Integration und Positive Psychologie – Andere und sich selbst zum Blühen bringen!
28.März 2019

Ort und Zeit:
Das Freiwilligenzentrum lädt zu einem Seminar am Donnerstag, 28. März 2019 von 9.30 bis 16.30 Uhr ein, das in Kooperation mit der Seniorenakademie Bayern in der Caritas, Ansbacher Straße 6, in Neustadt a.d.Aisch stattfindet.

Referent:
Jürgen Griesbeck wird sich der Frage nach gelingender Integration annehmen und dazu Ansätze und Anwendungsfelder aus der Positiven Psychologie vorstellen. Dabei geht er auf die Bedeutung von positiven Emotionen für das Wohlbefinden und den Zusammenhang zwischen Achtsamkeit und Dankbarkeit ein. Diese vorgestellten Wissensbausteine werden im Seminar praktisch umgesetzt und erlebt.

Die Teilnahme am Seminar ist kostenfrei! Anmeldungen nimmt das Freiwilligenzentrum bis spätestens 20.03.2019 an ueberzaunundgrenze@caritas-nea.de oder 09161-8889 36 entgegen. Für Rückfragen steht Veronika Polok, Integrationslotsin, unter integrationslotse@caritas-nea.de oder 09161-8889 36 zur Verfügung.

Schulungsreihe für Angehörige von Menschen mit Demenz „Hilfe beim Helfen“

Termine: 11.03.2019/ 18.03.2019/ 25.03.2019/ 01.04.2019

Ort: Freiwilligenzentrum „mach mit!“ der Caritas, Ansbacher Straße 6 , 91413 Neustadt an der Aisch, Seminarraum 2. Stock

Referentin: Ulrike Kaufmann (Krankenschwester, Ethnologin/Altamerikanistik/Soziologin (M.A.))

Die wichtigsten Themenbereiche sind: Informationen zu Demenzerkrankungen und deren Verlauf; verständnisvolle Kommunikation mit den Erkrankten und gemeinsame Gestaltung des Alltags; Umgang mit heraus¬fordernden Situationen; Informationen zur Pflegeversicherung und rechtlichen Fragen; Entlastungsmöglichkeiten für Angehörige. In den Seminaren wird nicht nur Wissen vermittelt, sondern die Teilnehmenden können ihre eigenen Erfahrungen und Probleme einbringen und sich austauschen.

Die Teilnahme ist für Versicherte aller Kassen kostenfrei.
Anmeldung und weitere Information bei Agatha Ludwig, Koordinatorin der Nachbarschaftshilfen im Freiwilligenzentrum, Tel. 09161 8889-36 (Di und Fr 8:30-12:30 Uhr) oder ueberzaunundgrenze@caritas-nea.de

Bewerbungstraining für Geflüchtete
05. März 2019

Ort: Freiwilligenzentrum „mach mit!“ der Caritas, Ansbacher Straße 6 , 91413 Neustadt an der Aisch, Seminarraum 2. Stock


Inhalt des Vortrags:
„Wie sieht eine überzeugende Bewerbung aus? Worauf ist beim Vorstellungsgespräch zu achten?“ Diese und ähnliche Fragen will Integrationslotsin Veronika Polok am Dienstag, 05. März 2019, von 16 bis 18 Uhr beantworten. Eingeladen sind alle interessierten Geflüchteten ins Caritasgebäude in der Ansbacher Str. 6 in Neustadt a. d. Aisch. Anhand von Beispielen und eigenen Übungen lernen die Teilnehmenden das richtige Handwerkszeug für eine überzeugende Bewerbung kennen.


Interessiert? Dann schnell bis Donnerstag, 28.02.2019 anmelden unter 09161-8889 36 oder ueberzaunundgrenze@caritas-nea.de. Denn es gibt nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen!

Vortrag: Psychopharmaka - Pillen für die Seele
27. Februar 2019

Inhalt des Vortrags:
Medikamente können ein Baustein in der Therapie psychischer Erkrankungen sein. Aber was können Psychopharmaka eigentlich, und was können sie nicht? Wie wirken sie? Wann sind sie notwendig und wie lange? Kann man abhängig werden und wie geht man damit um? Welche Alternativen und zusätzlichen Behandlungsmöglichkeiten gibt es?
Diese und andere Fragen sollen im Vortrag und einer offenen Diskussion behandelt werden.

Wann? 27. Februar 2019 von 16:00 bis 18:00 Uhr
Wo? Freiwilligenzentrum „mach mit!“ der Caritas, Ansbacher Straße 6 , 91413 Neustadt an der Aisch, Seminarraum 2. Stock

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung bis 22.02.2019 und weitere Information bei Agatha Ludwig, Koordinatorin der Nachbarschaftshilfen im Freiwilligenzentrum, Tel. 09161 8889-36 (Di und Fr 8:30-12:30 Uhr) oder ueberzaunundgrenze@caritas-nea.de

Seminar: "Aufmerksam zuhören - selbstsicher sprechen
am 23./24. November 2018

Prakische Tipps für gute Reden und eine gelingende Kommunikation
Vor einer größeren Gruppe zu sprechen, eine kurze Ansprache zu halten oder gar eine Rede ist für viele Menschen in Vereinen und Initiativen immer wieder eine besondere Herausforderung.
Das Seminar bietet die Möglichkeit, sich selbst in geschütztem Rahmen auszuprobieren und Neues zuzulassen. Gegenseitiges wertschätzendes Feedback der Teilnehmer untereinander und viele hilfreiche Tipps zum Gestalten und Aufbau einer Rede helfen uns dabei.
Inhalt:
- Aktives Zuhören
- Aufbau und Vorbereitung einer Rede
- Arbeiten mit Stichwortzetteln
- Meine Wirkung auf Andere
- Selbst- und Fremdeinschätzung
- Umgang mit Nervosität und Lampenfieber
- Reden aus dem Stehgreif

Seminarleiterin: Juliane Freund (vom Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration)

Wann? Am Fr., 23.11. 2018: 18.00 – 21.00 Uhr und am Sa., 24.11. 2018: 09.30 – 16.00 Uhr
Wo? Freiwilligenzentrum „mach mit!“ Ansbacher Straße 6 in 91413 Neustadt/A., 2.Stock
Kosten: 20,-€ (Getränke und Imbiss inklusive)

Anmeldung bis 15.11.2018 an Dorothea Hübner Leiterin des Freiwilligenzentrums, Tel.: 09161/8889 19, freiwilligenzentrum@caritas-nea.de

Vortrag: "Trickdiebstahl und Betrug kriminalpolizeiliche Vorbeugungstipps
am 15. Oktober 2018

Unter den verschiedensten Vorwänden versuchen professionelle Trickdiebe immer wieder, sich Zugang zu Wohnungen vor allem älterer Menschen zu verschaffen. Auch am Telefon denken sich Betrüger diverse Tricks aus, um an das Geld ihrer Opfer zu kommen. Der beste Schutz ist Aufklärung.
Inhalte des Vortrags werden sein:
-Trickdiebstahl und Betrügereien am Telefon und an der Haustür
-Gefahr erkennen und sich schützen
-Vorsorge treffen
-Demenzkranke vor Betrügern schützen

Referent: Kriminalhauptkommissar Wilfried Kunze

Wann? Am Montag, 15. Oktober 2018 von 16.00 Uhr - 18.00 Uhr
Wo? Kath. Pfarrzentrum St. Johannes, Pfarrsaal, Ansbacher Str. 5 in 91413 Neustadt/A.

Die Teilnahme ist kostenlos. Zur besseren Raumplanung bitten wir um Anmeldung bis 11. Oktober 2018 unter 09161-8889 36 oder ueberzaunundgrenze@caritas-nea.de.

Der Vortrag wurde organisiert vom Netzwerk "Über Zaun und Grenze" in Kooperation mit Frau Plank (Fachstelle für pflegende Angehörige des Caritasverband Scheinfeld und Landkreis Neustadt Aisch – Bad Windsheim e.V.; gefördert durch das Bay. Staatsministerium für Gesundheit und Pflege und die Bay. Demenzstrategie)

Vortrag: "Einer erkrankt - alle betroffen"
am 11. Oktober 2018

Jeder 3. in Deutschland gerät irgendwann in seinem Leben in eine seelische Krise; leidet irgendwann in seinem Leben an einer psychischen Erkrankung. Dies betrifft nicht nur den Erkrankten selbst, sondern überrascht und belastet alle Familienmitglieder. Psychische Erkrankungen sind immer noch mit einem Stigma behaftet und es passiert oft, dass Angehörige sich zurückziehen, aufgrund mangelnder Informationen unsicher im Umgang mit dem Betroffenen sind und sich überfordern.

Grenzen der Belastbarkeit, Umgang mit dem betroffenen Familienmitglied und Informationen über Hilfen sollen im Vortrag von Frau Zeller-Schröck (Dipl. Sozialpädagogin (FH)) behandelt werden.

Wann? Am Donnerstag, 11. Oktober 2018 von 14.00 Uhr - 16.00 Uhr
Wo? Im Freiwilligenzentrum "mach mit!" der Caritas, 2. Stock, Ansbacher Str. 6 in 91413 Neustadt/A.

Die Teilnahme ist kostenlos. Zur besseren Raumplanung bitten wir um Anmeldung bis 09. Oktober 2018 unter 09161-8889 36 oder ueberzaunundgrenze@caritas-nea.de.

Workshop: Koordinatoren in der Nachbarschaftshilfe – so sorge ich für mich und mein Team! am 14. Mai 2018

Nur wenn ich gut für mich sorge, kann ich auch gut für Andere sorgen! - Unter diesem Leitsatz wird der Workshop von Frau Löcken-Blümlein (Kommunikationstrainerin, Coach) aus Trautskirchen stehen. Dazu gehört, dass ich nicht alles an Ehrenamtsarbeit in einer Gemeinde alleine machen kann, sondern ein motiviertes und kommunikatives Team benötige. Folgende Punkte werden zusammen im Workshop erarbeitet:
Welche Kompetenzen werden im Team benötigt und welche sind bereits vorhanden?
Wie begeistern wir Menschen anderen zu helfen?
Wie erkennen wir, dass andere Menschen Hilfe benötigen?
Wie gehen wir mit Anfragen für Hilfestellungen um?
Wie verteilen wir die verschiedenen Aufgaben im Team?

Wann? Am Montag, 14. Mai 2018 von 16.00 Uhr - 20.00 Uhr
Wo? Im Freiwilligenzentrum "mach mit!" der Caritas, 2. Stock, Ansbacher Str. 6 in 91413 Neustadt/A.

Der Workshop wendet sich neben Akteuren in der Nachbarschaftshilfe auch an Verantwortliche in Projekten und Initiativen, die ihre Teamkompetenzen weiter ausbauen möchten.

Die Teilnahme ist kostenlos. Zur besseren Raumplanung bitten wir um Anmeldung bis 01. Mai 2018 unter 09161-8889 36 oder ueberzaunundgrenze@caritas-nea.de.

Wenn alles zu viel wird – Burnout und Depression am 18. April 2018

Was ist Burnout? Wie unterscheidet er sich von einer Depression? Was gibt es für einen Zusammenhang zwischen dem sogenannten „Helfersyndrom“ und Burnout? Jeder von uns kennt folgende Antwort: „Klar, mach ich!“ oder „Ist überhaupt kein Thema!“. Insbesondere wenn man ein Ehrenamt ausübt, ist man zusätzlich Stress und Verantwortung ausgesetzt, was die Entstehung eines Burnouts begünstigen kann. Was gibt es für Methoden der Prävention und Stressbewältigung?

Wann? Am Mittwoch, 18. April 2018 von 14.00 Uhr - 16.00 Uhr
Wo? Im Freiwilligenzentrum "mach mit" der Caritas, 2. Stock, Ansbacher Str. 6 in 91413 Neustadt/A.

Der Vortrag richtet sich an Interessierte und Aktive aus Initiativen der Nachbarschaftshilfe und Flüchtlingshilfe, Seniorenkreise, Tagespflege, etc.

Die Teilnahme ist kostenlos. Zur besseren Raumplanung bitten wir um Anmeldung bis 13. April 2018 unter 09161-8889 36 oder ueberzaunundgrenze@caritas-nea.de .

Austauschtreffen der Nachbarschaftshilfen des Landkreises am 17. April 2018

Herzliche Einladung an alle nachbarschaftlich engagierten Initiativen im Landkreis Neustadt a. d. Aisch-Bad Windsheim zum Austauschtreffen der Nachbarschaftshilfen.

Wann: Dienstag, 17.04.2018 von 13:30 bis 16:00 Uhr
Wo: MGH Dorflinde Langenfeld, Flößleinstraße 6, 91474 Langenfeld

Im Rahmen des landkreisweiten Netzwerkes "über Zaun und Grenze" laden das Freiwilligenzentrum mach mit! und das Regionalmanagement dazu herzlich ein. Erfolge und Herausforderungen nachbarschaftlicher Arbeit werden ausgetauscht und die Besichtigung der Tagespflege Langenfeld sowie der Ambulant Betreuten Wohnanlage „Alte Bäckerei“ stehen auf dem Programm.

Anmeldung und weitere Information bei Agatha Ludwig, Koordinatorin der Nachbarschaftshilfen im Freiwilligenzentrum, Tel. 09161 8889-36 (Di und Fr 8:30-12:30 Uhr) oder ueberzaunundgrenze@caritas-nea.de

 

Koordinationsstelle von "Über Zaun und Grenze" im Freiwilligenzentrum "mach mit!" der Caritas, Ansbacher Straße 6, 91413 Neustadt an der Aisch
Telefon  09161 - 888919 | E-Mail: ueberZaunundGrenze@caritas-nea.de