Aktuelles

,
Programm 2017
lesen

Unser Programm 2017

Hier finden Sie alle Veranstaltungen für das Jahr 2017

Altersdepression – wie gehen wir mit Betroffenen um? - Tipps im Umgang für den Alltag

In Deutschland leiden rund 4 Millionen Menschen an einer Depression. Eine Erkrankung, die jeden treffen kann. Sehr häufig tritt sie auch im Alter auf. Die Auslöser und die Krankheitszeichen können sehr vielfältig sein. Dabei gestaltet sich der Umgang im Alltag mit Betroffenen schwierig. Angehörige sind oft hilflos und wissen keinen Rat.

Aber es gibt wirksame Behandlungsmethoden. Zu diesem fachlichen Austausch lädt das Freiwilligenzentrum mit seinem Netzwerk „über Zaun und Grenze“ alle Interessierten ein. Silke Müller, Gerontologin im Sozialpsychiatrischen Dienst des Diakonischen Werkes Neustadt a. d. Aisch, informiert und gibt fachliche Tipps für den Umgang im Alltag mit betroffenen Senioren.

Wann? Am Dienstag, 12. Dezember 2017 von 14.00 Uhr - ca. 16.00 Uhr
Wo? Im Freiwilligenzentrum der Caritas, 2. Stock, Ansbacher Str. 6 in 91413 Neustadt/A.

Der Workshop richtet sich an Interessierte und Aktive aus Initiativen der Nachbarschaftshilfe, Seniorenkreise, Tagespflege, etc. Die Teilnehmer erhalten Informationen, die sie in ihrem täglichen Umgang mit betroffenen Senioren einfließen lassen können.

Die Teilnahme ist kostenlos. Zur besseren Raumplanung bitten wir um Anmeldung bis 7. Dezember 2017 unter 09161-8889 19 oder freiwilligenzentrum@caritas-nea.de . Bei Rückfragen kontaktieren Sie das Freiwilligenzentrum unter 09161/888919.

"Heute schon an morgen denken"

Pfiffige Impulse für die Seniorenarbeit von der Praxis für die Praxis

„Senioren sind interessiert am Leben und immer wieder für Überraschungen gut.
Ihre Wünsche und Bedürfnisse sind genauso vielfältig wie sie selbst.
Die „jungen Alten“ brauchen etwas anderes als die „lebenssatten Hochbetagten“. Aber was?
Vor dieser Frage stehen Akteure in der Seniorenarbeit immer wieder.

Um Seniorenkreistätigkeit lebendig zu halten, ist es sinnvoll, immer wieder Neues zu wagen.
Deshalb lädt das Freiwilligenzentrum mit seinem Netzwerk „über Zaun und Grenze“ alle Interessierten
zu einem ideenreichen und praxisorientierten Workshop mit Dipl.-Psych. Anne Bernhardt ein.

Wann? Am Dienstag, 14. 11. 2017 von 14.00 Uhr - ca. 16.00 Uhr
Wo? Im Freiwilligenzentrum der Caritas, 2. Stock, Ansbacher Str. 6 in 91413 Neustadt/A.

Der Workshop richtet sich an Interessierte und Aktive aus Initiativen der Nachbarschaftshilfe, Seniorenkreise, Tagespflege, etc.
Die Teilnehmer erhalten abwechslungsreiche Impulse, die sie in ihre jeweilige Tätigkeit mit Gruppen oder im Einzelkontakt mit
Senioren einfließen lassen können.

Die Teilnahme ist kostenlos. Zur besseren Raumplanung bitten wir um Anmeldung bis 7. November 2017
beim Freiwilligenzentrum unter 09161-8889 19 oder freiwilligenzentrum@caritas-nea.de .
Bei Rückfragen kontaktieren Sie bitte das Freiwilligenzentrum.

Achtung!!! Fachseminar fällt aus !!! Achtung!!! Fachseminar fällt aus !!! Achtung!!! Fachseminar fällt aus !!!

Geflüchtete stellen für Ausbildungsbetriebe eine neue Chance dar. Gerade in Zeiten von unbesetzten


Betriebliche Integration von Flüchtlingen - So gelingt Integration in Ihrem Team Fachseminar am 19.10.2017
Ausbildungsplätzen können Jugendliche und junge Erwachsene aus dem Ausland helfen, den
notwendigen Bedarf an Fachkräften zu decken. Doch welche Herausforderungen erwarten Sie als
Personalverantwortliche oder Ausbilder und wie können Sie sich bereits im Voraus auf die jungen
Menschen aus anderen Kulturkreisen vorbereiten? Dieses Seminar richtet sich an Personalverantwortliche und Ausbilder/-innen. Es wird von den bayerischen Industrie- und Handelskammern angeboten, gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie.
Seminartermin:
Donnerstag, 19.10.2017
09.00 - 16.00 Uhr Seminar
Seminarort:
Caritas Neustadt a. d. Aisch
Freiwilligenzentrum „mach mit!“, 2. OG
Ansbacher Str. 6
91413 Neustadt/ Aisch

Einladung zum MühlenCup 07. Oktober 2017

Liebe Sportsfreunde,
in Herzogsägmühle planen wir einen fußballerischen Leckerbissen – den MühlenCUP. Unter dem Motto Fußball macht Freu(n)de laden wir zum 3. Mal Hobbymannschaften aus Firmen, Schulen und sozialen Einrichtungen ein, sich auf Kleinfeld der schönsten Nebensache der Welt hinzugeben. In diesem Jahr ist der Bayrische Fußballverband mit seiner Sozialstiftung Mitveranstalter. Wir freuen uns dabei über Chancentote ebenso wie über Himmelstürmer, Hauptsache er oder sie ist Freund des runden Leders. Fairness auf und neben dem Feld setzen wir dabei als selbstverständlich voraus.
Der Turniertag ist am 7. Oktober von 10 – 17 Uhr, Turnierort ist das Herzogsägmühler Unteroblandstadion. Eine Mannschaft besteht aus fünf Spielern + Torwart mit beliebig vielen Auswechselspielern. Alle Platzierungen werden ausgespielt, so dass jede Mannschaft eine Mindestanzahl an Spielen hat.
Natürlich gibt es hervorragende Verpflegung zu günstigen Preisen.
In der Nacht 6./7. Oktober bieten wir in unserer Deckerhalle Übernachtungsplätze auf Feldbetten an. Auf Anfrage können wir dies auch am 7./8. Oktober anbieten. Die Übernachtung selbst ist kostenfrei, das Frühstück kostet ca. 5,- €.
Wir erheben kein Startgeld. Herzogsägmühle freut sich aber über Spenden und sagt Dankeschön!
Die Anmeldung bitte bis zum 16. September mit angehängtem Formular an:
Markus.sinn@herzogsaegmuehle.de schicken.
Sportliche Grüße
Markus Sinn für das Vorbereitungsteam

Einladung an alle Nachbarschaftshilfen zum Austauschtreffen am 05.07.2017 von 14:00 - 16:00

Initiativen und Interessierte der Nachbarschaftshilfen treffen sich in Scheinfeld

Zu einem Informations- und Austauschtreffen aller Initiativen der Nachbarschaftshilfe und weiterer Interessierten lädt das Netzwerk „über Zaun und Grenze“ des Freiwilligenzentrums in Kooperation mit dem Regionalmanagement des Landkreises am Mittwoch, 5. Juli 2017 nach Scheinfeld ein. Das Treffen beginnt um 14 Uhr im katholischen Pfarrzentrum in der Kirchstraße 17.

Als Gastgeber stellt die Nachbarschaftshilfe Scheinfeld ihre Tätigkeit vor. Neben dem gemeinsamen Austausch wird ein besonderer Höhepunkt die Besichtigung des neuen Gebrauchtwarenkaufhauses "Komm rein" sein.

Interessierte, Neugierige und Nachahmer sind herzlich willkommen, denn das Sozialkaufhaus ist ein gelungenes Beispiel, wie sich Nachbarschaftshilfe und Flüchtlingshilfe gegenseitig unterstützen und ergänzen können. Wer gerne ein ähnliches Projekt auf die Beine stellen möchte oder den Aufbau einer Nachbarschaftshilfe im eigenen Wohnort andenkt, hat am 5. Juli 2017 die Gelegenheit, die Akteure zu treffen und sich vor Ort zu informieren.

Interessierte können sich anmelden unter  ueberZaunundGrenze@caritas-nea.de oder Tel. 09161 8889-36.

 


Einladung zum ersten Integrationspaten-Treffen am 20. Juni 2017 von 14:00 - 16:00 Uhr

Liebe Integrationspaten von „über Zaun und Grenze",
Seit dem ersten Flüchtlingsansturm 2015 hat sich in unserem Landkreis viel bewegt und gewandelt.
Ganz in diesem Sinn möchten wir Sie herzlich zu unserem ersten Integrationspaten–Treffen von „über Zaun und Grenze" einladen.
Wann? Dienstag, den 20. Juni 2017 von 14 bis ca. 16 Uhr
Wo? Im Freiwilligenzentrum, Ansbacher Str. 6, im 2. Stock des
Caritas Gebäudes in 91413 Neustadt a. d. Aisch
Zur Agenda:
1. Wie hat sich Ihr Aufgabenbereich entwickelt und verändert? Rückblick
2. Was sind die aktuellen Herausforderungen? Austausch aktueller Themen
3. Wir schauen nach vorne… wie packen wir es an? Was brauchen Sie dazu?
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um eine kurze Nachricht per Mail an ueberzaunundgrenze@caritas-nea.de, ob wir mit Ihnen rechnen können.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team von „über Zaun und Grenze"

Austauschtreffen der Nachbarschaftshilfen am 31.01.2017 - Fachimpuls: Akutgeriatrie

 
Gastgeber: Akutgeriatrie, Klinik Bad Windsheim

Wann? Am Dienstag, den 31. Januar 2017 von 14 bis 16 Uhr
Wo? Akutgeriatrie der Klinik Bad Windsheim, Erkenbrechtallee 45, 91438 Bad Windsheim

Nach der Dorflinde in Langenfeld im vergangenen Sommer freuen wir uns, dass die Akutgeriatrie in Bad Windsheim unser Gastgeber für das anstehende Winter-Austauschtreffen wird. Wir danken schon jetzt herzlich dafür.

Programm
• Begrüßung, Vorstellung und kurzer Austausch der Initiativen
• Vortrag „Aufgaben und Arbeitsweise der Akutgeriatrie bzw. der Altersmedizin“, Referent Chefarzt Dr. Anderer
• Führung Akutgeriatrie • Workshop (ca. 25 Minuten): Physiotherapie in der Akutgeriatrie, Referentin Physiotherapeutin Petra Rimbach (Leitung)
• Schlussrunde

Zur besseren Planung bitten wir Sie, sich bis spätestens Dienstag, den 24.01.2017 mit dem beigefügten Antwortformular bei uns anzumelden.

WICHTIG: Um das Austauschtreffen möglichst gewinnbringend für alle zu gestalten, möchten wir Ihnen bereits mit Ihrer Anmeldung die Möglichkeit geben, Wünsche und Anregungen zu äußern und Themen oder Aktionen zu melden, die für Sie von besonderem Interesse wären. Vielen Dank.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit vielen „altbekannten“ Nachbarschaftshelfern und natürlich auf das Kennenlernen neuer sowie einen befruchtenden und motivierenden Austausch!

Herzliche Grüße

Andrea Linz, E-Mail: andrea.linz@kreis-nea.de
und Anja Haverkock, E-Mail: haverkock@caritas-nea.de

 

Koordinationsstelle von "Über Zaun und Grenze" im Freiwilligenzentrum "mach mit!" der Caritas, Ansbacher Straße 6, 91413 Neustadt an der Aisch
Telefon  09161 - 888919 | E-Mail: ueberZaunundGrenze[at]caritas-nea.de